Was ist Ultraschall?
Eine Schwingung (Vibration) außerhalb des für Menschen hörbaren Bereichs. Für kosmetische Anwendungen ist eine Frequenz von 1 MHz ideal, da mit dieser Frequenz auch gut in tiefere Hautschichten eingedrungen werden kann.

Erzeugt werden die Ultraschallwellen mit Hilfe eines Schallkopfes. Dieser besteht aus einer Schwingerplatte, welche die elektrische Hochfrequenz in mechanische Energie umwandelt. (Erreicht der Schallkopf eine Frequenz von 1 MHz, schwingt die Schwingerplatte eine Million mal pro Sekunde.)

Wie wirkt Ultraschall?
Die Wirkungsweise des Ultraschalls in der Haut hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Beschallungszeit, der Beschaffenheit der zu beschallenden Hautpartien oder der Gewebestärke. Einen großen Einfluss bei der Behandlung hat auch die Intensität des Ultraschalls, welche ganz individuell auf das jeweilige Behandlungsziel abgestimmt wird.

Die komplexe Wirkung des Ultraschalls und die damit verbundenen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten in einer kosmetischen Behandlung bestehen aus einer thermischen, einer mechanischen und einer chemischen Komponente.

Kosmetik

Wie Ultraschall die Haut verbessern kann
Beim Einsatz von Ultraschall auf der Haut kommt es zu mehreren Reaktionen. Durch die Schwingung der Schwingerplatte entsteht eine „Reibung“, durch die Wärme entsteht.

Zum Anderen kommt es durch diese Reibung neben der Erwärmung zu einer Mikromassage im Gewebe. Die Gefäße erweitern sich, was zu einer stärkeren Durchblutung und somit zu einem erhöhten Stoffwechselaustausch führt. Die Haut „entschlackt“, der Lymphfluss wird angeregt. Ein wichtiger Aspekt bei der Unterstützung zur Regeneration der Haut.

Außerdem kommt der Wirkung der einzuschleusenden Präparate eine entscheidende Bedeutung zu. Da die Behandlung mit Hilfe eines Kontaktmediums (wasserhaltige Creme oder Gel) und Wirkstoffkonzentraten durchgeführt wird, wirkt sich das ebenfalls positiv auf die Haut aus. Durch die vibrierenden Schallwellen können Wirkstoffe in viel größeren Mengen und wesentlich tiefer in die Haut eindringen.